Alfa-Sucher.de

the Blog ...

Recent posts

Tags

Categories

Navigation

Pages

Archive

Blogroll

    Disclaimer

    The opinions expressed herein are my own personal opinions and do not represent my employer's view in anyway.

    Annuitätendarlehen – eine anschauliche Darstellung

    Wer heute plant eine Immobilie zu erwerben und bei seiner Hausbank vorstellig wird um einen Kredit zu bekommen, dem wird in der Regel ein Annuitätendarlehen angeboten. Was macht nun so ein Annuitätendarlehen aus?

    Generell sieht es so aus, dass bei einem Annuitätendarlehen aus einem von der Bank angebotenen Zinssatz und der Tilgungsrate besteht. Das Besondere eines Annuitäten Darlehens ist es, daß die Rate über die Laufzeit des Darlehens (im Idealfall bis zur Darlehenstilgung) gleich hoch bleibt, und somit gut kalkulierbar ist. Die Tilgungsrate sollte die 1% Grenze nicht unterschreiten.

    Der Zinssatz, den die Bank anbietet ist – neben der jeweiligen Marktzinsphase - von zwei Faktoren abhängig. Zum einen ist dies die Höhe der Beleihung, zum Anderen die Laufzeit des Annuitätendarlehens. Die Laufzeitabhängigkeit der Zinsen ist in der Regel steigend mit längerer Laufzeit, da Anschlusszinsen über einen kurzen Zeitraum (z.B. 5 Jahre) eher kalkulierbar ist, als über einen langen Zeitraum (z.B. 20 Jahre).

    More...

    Posted: Jan 12 2010, 21:53 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Darlehen
    Stromkosten – wohin geht’s?

    Nun die eingangs gestellte Frage ist schnell beantwortet. Während es kurzfristig - zumindest in der Wirtschaftskrise - noch zu der ein oder andern Preissenkung kommen kann, ist die Tendenz klar aufwärts. Dies und die Auswirkungen auf die Umwelt haben die EU dazu bewogen, einen ernsten Schritt Richtung Stromsparen durchzusetzen - Sie hat das mittelfristige Ende der Glühbirne eingeläutet. Die Glühbirne ist schon länger unter Druck, weil sie einen schlechteren Wirkungsgrad im Gegensatz zu LED Leuchten und Energiesparlampen. More...

    Posted: Nov 04 2009, 14:48 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Umwelt
    Privatvorsorge - eine Notwendigkeit?

    Derzeit gibt es eine Menge Diskussionen rund um die Privatvorsorge. Lohnt sie, soll man es machen oder reicht die gesetzliche Rente.  Die Kritiker haben nicht ganz unrecht, dass das, was man als Zulagen bekommt schnell durch die Gebühren verschiedener Durchführungswege wieder aufgezehrt ist. Aber deswegen ganz darauf verzichten? Wichtig ist, dass man sich gut über die Privatvorsorge informiert. Über einen Riesterrechner kann man sich die Zulagen und auch die Gesamtförderung bestimmen lassen, aber ebenso heisst es Augen auf bei der Produktauswahl. Die können sich in den Gebühren schon ordentlich unterscheiden.

    Wenn man aber davon ausgeht, dass man die nötige Disziplin beim sparen auch so hat, dann kann man natürlich auch auf die Förderung bie der Privatvorsorge verzichten und sich im Gegenzug auch das (kostengünstige)  "Lieblingsprodukt" auswählen.

    Posted: Aug 17 2009, 07:04 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Altersvorsorge
    Finanzkrise und Cost Average Effekt

    Derzeit legen viele Privatanleger monatlich Geld in einem Fondssparplan an, sei es um ein Vermögen aufzubauen, oder oder auch alternativ zur Altersvorsorge. Derzeit macht es wahrscheinlich keinem großen Spaß, die Depotbewertungen zu lesen. Doch jetzt mehr denn je sollte man überlegt handeln In der aktuellen Situation auf die Finanzkrise stellen sich sehr viele Privatanleger die verständlicheFrage, wie Sie mit ihrer Einlage umgehen sollten.

    Sicherlich ist die die Risikobereitschaft des einzelnen sehr verschieden, daher ist es schier unmöglich hier einen optimaten Rat zum weiteren Verfahren mit diesen Einlagen. Um hier nun eine kleine Hilfestellung geben zu können zeige ich mal auf, was bei einem Fondssparplan in einer solchen Situation passieren kann. Es ist klar, wenn die Kurse fallen, dann fällt der Gesamtwert des Sparplans. Bei einer langfristigen Geldanlage hat man die Möglichkeit ein solches zwischenzeitliches Tief auszusitzen. Mehr noch, dieses Tief kann als Chance für Zukäufe, die ja in einem Fonds Sparplan sowieso stattfinden, genutzt werden. Somit kann der durchschnittliche Einkaufspreis reduziert werden, was später zu einem höheren Gewinn führt. Dieser hier beschriebene Effekt heißt Cost Average Effekt. Eine gute Darstellung des Cost Average Effekt bekommt man an dieser Stelle: Cost Average Effekt.

    Neben dem Cost Average Effekt ist natürlich Entscheidend, welche Aussichten man für die (lange) Restlaufzeit hat. Ist man auf diese Laufzeit pessimistisch, dann sollte man wohl auf Nummer sicher gehen und den Sparplan auflösen und nach anderen Möglichkeiten der Geldanlage suchen. Sieht man eher positiv in die ZukunftIst man eher optimistisch, dann sollte man den Sparplan laufen lassen oder eventuell sogar aufstocken, bis das Normalniveau wieder erreicht ist. Dann kann man gegebenenfalls wieder auf den geplanten Sparbetrag wechseln.

    Letztlich muss jeder selber wissen was er macht. Generell sollte man nichts übereilen, denn Hektik ist selten ein guter Berater. Erschwert wird die Entscheidung auch durch die Tatsache, daß bezüglich einer renditestarken Anlagemöglichkeit die Alternativen fehlen (z.B. Banksparplan). Verzinste Geldanlagen wie Tagesgeld und auch Festgeld bringen derzeit einfach zu wenig als das man diese als echte Alternative bezeichen könnte.

    Posted: Jul 02 2009, 23:32 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Geldanlage
    Kredite für den Autokauf

    Die Zinsen für Kredite sind weiterhin ziemlich hoch und so wundert es kaum, dass bei Neuerwerbungen immer öfter Kreditzinsen verglichen werden.

    Sicherlich, es werden Kreditrechner genutzt zur Berechnung des Tilgungsverlaufs eines Kredits. Aber in der heutigen Situation muss man allerdings alle Finanzierungsvarianten in den Vergleich mit einbeziehen.

    Besonders beim Kfz Erwerb ist es manchmal nicht ganz so leicht das beste Angebot zu finden. Hierbei kann man unterstützt werden von einem Leasing Rechner oder auch einem Autokredit Rechner, die einem einen Kostenvergleich der Variationen für die Finanzierung bieten.

    Mit diesen Informationen sollte jeder die günstigste Finanzierung für sein neues Kfz finden.

    Posted: Jun 13 2009, 17:36 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Kredit
    Altersvorsorge - Fonds oder Versicherung

    Wenn man sich mit der privaten Altersvorsorge und der Riester Rente beschäftigt, stellt man fest, dass es eine Vielzahl an Durchführungswegen gibt. Kürzlich bekam ich ein Angebot für eine fondsgebundene Rentenversicherung, das Hochglanzprospekt sah auch wirklich gut aus. Aber nun finde man mal neben all den Vorteilen die Gebühren, die man zahlen muss. Da war nichts zu8 finden, außer Tabellen mit Rückkaufwerten und Laufzeiten inkl. Verzinsung. Aber etwas in der Art: 5% der Anlagesumme in den ersten fünf Jahren... war leider nicht zu finden.

    Ich habe mir dann mal die Mühe gemacht mit einem Vergleich fondsgebundene Rentenversicherung gegen Fondssparplan zumindest die Peformanceunterschiede zu ermitteln (abzuschätzen!). Da hat in der Regel der Fondssparplan - bei gleicher Wertentwicklung - gegenüber der fondsgebundenen Rentenversicherung die Nase vorn, wenn auch nicht so deutlich (natürlich wieder abhängig von den ermittelten Gebühren.). Interessant ist auch der Break Even, d.h. der Zeitpunkt, wo der Wert der Versicherung die Einzahlungen übersteigt.

    Posted: Jun 12 2009, 20:36 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Altersvorsorge
    Kredite - The only way is up

    Nachdem, ich mich im letzten Posting zu einem Bericht im Fernsehen geäußert habe, habe ich mich nun mal dran gemacht mal die aktuellen Kreditzinsen zu scannen. Hierbei kam ich leider auch zu dem Ergebnis, dass in den letzten 6 Monaten - unbeeindruckt von durchgeführten Zinssenkungen der EZB - die Kreditzinsen steigend sind.


    Wohl dem, der derzeit keinen Kredit braucht, ansonsten kann man nur empfehlen die Konditionen der unterschiedlichen Kredit Anbieter zu analysieren und immer wieder Kredite vergleichen.

    Posted: May 13 2009, 20:57 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Kredit
    Finanzkrise - Kredite und Tagesgeldkonten

    Kürzlich in einer Nachrichtensendung gab es – neben ein paar Informationen zur Börse – auch Informationen zur Bankenkrise (wie sollte es auch anders sein!).

    Da wurde die Leitzinssenkung der EZB diskutiert, mit den bekannten folgen, dass die Zinsen auf Tagesgeldkonten deutlich eingebrochen sind (siehe auch Tagesgeldkonto Vergleich).  Dieser Einbruch bei den Zinssätzen der Tagesgeldkonten trifft die Privatanleger besonders. Aktuell sieht man schon Tagesgeldkonten mit Zinssätzen unter 1%  (in Worten … Null Komma…).

    Im gleichen Bericht wurden die Kreditzinsen besprochen, die sich in den letzten Monaten – trotz mehrerer Leitzinssenkungen nur minimal nach unten bewegt haben (siehe Kredit Vergleich). Das sind nur die Fakten, die wohl jeder kennt. Bemerkenswert fand ich in diesem Zusammenhang die Bemerkung, dass die (armen!) Banken in den letzten Monaten so herbe Verluste eingefahren haben, dass sie sich nun wieder „sanieren“ müssen. Dies Trifft neben den privaten Kreditnehmern im Besonderen auch Firmen, damit die ganze Wirtschaft und nicht zuletzt wieder den Arbeitsmarkt..
    Die Banken rechtfertigen Ihre Zinspolitik damit, dass sie  nur "markgängige" Zinsen verlangen würden. Irgendwie hört sich das für mich an wie bei den Benzinpreisen, die ja z.B. bereits vor Ostern "marktgängig" angehoben werden. Und keiner unserer Papiertiger tut etwas dagegen (außer schimpfen!)

    Posted: May 10 2009, 11:10 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Kredit
    Und wieder einmal PC

    Wieder einmal ein Blogbeitrag mit dem Thema PC.  Nachdem ich meinen neuen PC gebaut habe, die Temperaturprobleme in den Griff bekommen habe folgt nun rein zufällig, dass mir ein kleines Fehlverhalten auffiel.

    Hierzu muss ich erklären, dass ich ein Fan vom schnellen Booten bin, d.h. ich verwende sehr oft den Standby Mode. Nun ergab es sich (im Rahmen eines Temperaturtests, dass ich direkt nach dem Kaltstart bei Last satte 80° C auf beiden Cores erreichte. Nach einem Standby und erneuten Lasttest kam bei mir Freude auf! Nur 60°C. Alles i.O. - oder nicht??

    Unterschiede zwischen verschiedenen Angeboten bei Festgeld oder Tagesgeld kann einfach mit einem Zinsrechner analysiert werden.

    Bei genauerer Analyse stellte sich heraus, dass das C1E Feature (Heruntertakten bei Idle) nicht mehr funktionierte. Nach einem Standby (STR - Suspend to Ram) lag die Taktfrequenz permanent und Lastunabhängig bei 2GHz. Daher resultierten dann auch die tollen Temperaturwerte. Habe an allen Parametern im Bios gedreht, aber das Verhalten wollte sich nicht ändern. War nahe dran (und auch noch nicht ganz davon ab) bei Asus mal den Support zu bemühen.

    Die einzige Lösung (besser Workaround) war, den Standby Mode zu wechseln. Nun nutze ich nicht mehr STR sondern STD (Suspend to Disk) - dauert zwar etwas länger, aber dafür habe ich auch nach dem Standby wieder die volle Leistung meiner CPU zur Verfügung und das ist für mich das Entscheidende.

    Posted: Apr 23 2009, 22:23 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Computer
    PC Umbau und Datensicherung
    Darlehen Tilgungsverläufe mit dem Darlehen Darlehen Finanzierungsrechner online simulieren.

    Nach meinen Erfahrungen bezüglich Backup und Restore (s. PC Umbau Teil 3) habe ich mich entschlossen, hier noch etwas zu probieren. Also noch mal schnell eine neue Partition auf der (alten) Festplatte angelegt und ein Image der aktuellen Systempartition gemacht (inkl. Boot-Sektor). Diese dann anschließend auf die alte Platte gespielt. Dieser Vorgang dauerte (via eSATA schlappe 6 Minuten. Neue Festplatte ab, alte wieder dran und das System bootet problemlos.

    Nun man kann natürlich sagen, dass dieser Test nicht wirklich nötig war. Für mich war es wichtig zu sehen, dass das Backup auch von einer externen Platte wieder zurückgespielt werden konnte. Denn im Teil 3 des PC Umbaus habe ich die Festplatte geklont, was natürlich im Ernstfall nicht mehr möglich wäre.

    Posted: Apr 17 2009, 07:37 by Jürgen | Comments (0) RSS comment feed |
    • Currently 0/5 Stars.
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    Filed under: Computer