Mrz
17
2016

Geld sparen mit Bank- und Fondssparplan

Für unterschiedlichste Sachen Geld Sparen ist in Deutschland ein sehr beliebtes Themengebiet. Man kann Geld sparen um aktiv Vermögensbildung zu betreiben, also sehr konstant und vor allem über einen längeren Zeitraum Geld anzusparen. Aber ebenso kann man etwas Geld zurücklegen, um einen langersehnten Traum Wirklichkeit werden lassen zu können, sei es eine neue Wohnungseinrichtung oder aber auch eine Weltreise.

Fast genauso vielfältig wie die Beweggründe können allerdings auch die Durchführungswege für einen Sparplan sein. Risikofreudigere Naturen wenden sicher eher einem Fondssparplan zu, der gerade durch den Cost Average Effekt gute Chancen auf eine hohe Rendite ermöglicht. Wem allerdings Fondssparen als zu riskant erscheint, der kann alternativ auch auf einen Banksparplan setzen oder auch Lebensversicherungen setzen, sie in Deutschland ja immer noch einen hohen Stellenwert einnehmen. Sowohl für einen Fondssparplan, als auch für einen Banksparplan gibt es im Internet Finanzrechner, die eine Berechnung der Sparplan Varianten ermöglichen. Gute Repräsentanten dieser Finanzrechner sind zum Beispiel der zum Beispiel der grafische Fondssparplan Rechner oder auch der grafische Banksparplan Rechner.

Bei Investmentfonds ist nicht die Wertentwicklung der Vergangenheit entscheidend, auch wenn diese in den Prospekten oft werbewirksam genutzt wird, da diese natürlich für sie Zukunft nicht garantiert ist . Hier liegt dann immer der Schluss nahe dies am Fondsmanager festzumachen. Einem Fondsmanager, der in der Vergangenheit in der Lage war seinen Vergleichsindex mehrfach zu schlagen, dem kann man dies auch für die Zukunft zutrauen. Umgekehrt kann man fast ebenso sicher feststellen, dass ein Fonds- Management, welches seinen Vergleichsindex nie schlagen konnte, dies auch in Zukunft kaum schaffen kann. Fazit: Die Güte eines Fonds ist extrem abhängig von seinem Management.

Banksparpläne berechnen kann man recht gut, da die Wertentwicklung keine Schwankungen wie bei Aktien oder Investmentfonds aufweist. Dafür ist in der Regel die (langfristige) Rendite schlechter als bei einem Fondssparplan. Aber auch hier steckt der Teufel im Detail. Man ist nur allzu leicht geneigt, kleine Zinsunterschiede zu schlucken, nach dem Motto, dass das ja kaum was ausmacht. Mit dieser Desinformation räumt ein Zinsenrechner auf, dessen Aufgabe es ist, dem Anleger / Investor den über die Laufzeit entgangenen Gewinn bei einem festgelegten Zinsunterschied aufzuzeichnen.

Wichtig ist vor allem die Entscheidung, welcher Typ Anleger Sie sind (Investition in Banksparplan oder vielleicht eher in einen Fondssparplan). Dem Interessierten am Fondssparen sei noch ein Blick auf verschiedenen Fondsdiscounter nahe gelegt, da dort deutlich an den Ausgabeaufschlägen gespart werden kann verglichen  mit dem .Anbieter direkt oder gar der Hausbank.

The file '/Custom/Themes/AllTuts/RelatedPosts.cshtml' does not exist.
Kommentare sind geschlossen